Die Namensgebung der „Sowjet“-Visiere

Header-Bild Namkensgebung und Typbezeichnungen der Sowjetoptiken wie POSP, PSO, POSP oder PO mit POSP 5-15x50WD

Die Wahl des richtigen Zielvisiers für den gewünschten Einsatzzweck ist nicht immer trivial. Aber auch wenn man bereits genau weiß, welche Anforderungen das zukünftige Zielvisier erfüllen soll, ist es nicht leicht direkt das passende Produkt zu finden. Erschwert wird dies bei Zielvisieren aus der ehemaligen Sowjetunion durch das kyrillische Alphabet und die spärlichen deutsch- oder englisch-sprachigen Informationen. Daher möchten wir etwas Licht ins Dunkel der Namensgebung von Combloc-Optiken bringen.

Das Namensschema

Die meisten Hersteller verwenden ein System aus einer Kombination von Typ, Vergrößerung, Blendendurchmesser und diverser einstelliger Kürzel, um die Attribute ihrer Optiken zu beschreiben. Die bekanntesten Vertreter dieser Hersteller sind sicherlich BelOMO, Zenit-BelOMO und NPZ. Das Namensschema kann wie folgt beschrieben werden:

[Visier-Typ] [Vergrößerung]x[Blende][optional: Attribute] [optional: Ausführung]

Visier-Typ

Der Typ gibt an, um welche Art Visier es sich handelt. Die wichtigsten Typen kurz aufgelistet:

  • POSP (ПОСП) (Прицел Оптический С Подсветкой), Beleuchtetes Optisches Visier
  • PSO (ПСО) (Прицел Снайперский Оптический), Optisches Scharfschützen Visier
  • PO (ПО) (Прицел Оптический), Optisches Visier
  • PK (ПК) (Прицел Коллиматорный), Kollimatorvisier/Rotpunktvisier

Vergrößerung

Unterstützt ein Zielvisier nicht nur eine fixe Vergrößerung, sondern einen variablen Zoom-Bereich, so wird anstelle einer einfachen Nummer der Bereich durch zwei mit Bindestrich voneinander getrennte Nummern angegeben. Bei 1-facher Vergrößerung wird die Angabe der Vergrößerung jedoch meist weggelassen. Beispiele: 4x, 4-12x, 2-6x

Blende

Die Aperturblende gib den Durchmesser des Glases an, durch das die Lichtstrahlen eintreten. Gängige Durchmesser sind hier bspw. 24mm oder 42mm. Besonders lichtstarke Visiere haben teilweise Durchmesser von 50mm bis zu 56mm.

Attribute

Die Attribute geben zusätzliche, besondere Eigenschaften der Optik an. Hier stiftet häufig auch die Vermischung der Kürzel aus dem kyrillischen Alphabet mit denen aus dem römischen Alphabet Verwirrung. Die folgende Tabelle verschafft hier Abhilfe:

Kyrillisches KürzelRömisches KürzelBedeutung
В VGeeignet für Montage an Karabinern des Typs „Vepr“ und „Saiga“
Т TGeeignet für Montage an Karabinern des Typs „Tigr“. Wenn ein Visier vom Typ POSP kein Attribut zur Beschreibung der Montage enthält, lässt es sich dennoch bedenkenlos an einer „Tigr“ oder „SVD“ anbringen, da es sich dann um eine Seitenmontage handelt. Dies wurde vom Hersteller bestätigt.
W WGeeignet für die Montage auf einer über der Waffe angebrachten Schiene vom Typ „Weaver“ oder „Picatinny“. Die Picatinny-Schiene wird offiziell als MIL-STD-1913 bezeichnet und wurde mit dieser Spezifikation in der NATO als STANAG 2324 übernommen.
L LGeeignet für die Anbringung auf Karabinern vom Typ „Korshun“, „Sobol“ und „PZh-18NM“
L7 L7Geeignet für Montage an Karabinern des Typs „Los-7“ und seinen Ablegern
L9 L9Geeignet für Montage an Karabinern des Typs „Los-9“ und seinen Ablegern
Д DGeeignet für fehlsichtige Personen. Ein Diopter zur Anpassung der Dioptrien (Brechwert) ist vorhanden. +/- 3 Dioptrien möglich.
М MModernisiertes Absehen für verbesserte Entfernungsmessung
С SDas Absehen kann in Stufen beleuchtet werden, um sich geänderten Lichtverhältnissen anzupassen.
M6 M6Das Visier wird mit einem feinen Mildot Absehen geliefert.
P PVerwendung eines Prismas anstelle von mehreren Linsen Das Prisma ermöglicht ein äußerst scharfes Bild und Absehen bei kompakter Bauform.

Wird keine Angabe zur Montage gemacht (Also kein Zusatz V, T, W, L, L7 oder L9) handelt es sich um eine Standard Seitenmontage, welche beispielsweise für AK- Sturmgewehre oder Gewehre vom Typ SVD/Tigr geeignet ist.

Ausführung

Die Ausführung bestimmt, weitere Eigenschaften des Visiers und welches Zubehör mitgeliefert wird.

  • PRO: Die Pro-Variante ermöglicht eine noch genauere Einstellung des Visiers. Grund dafür sind die meist größeren, feiner einstellbaren Turrets.
  • Lux: Die Lux-Ausführung hat ein verbessertes Design und enthält weitere
    Zubehörteile. Dazu zählen:
    • Ein Farbfilter: Der Filter dient zur Verbesserung der Sichtbarkeit und des Kontrasts des betreffenden Objekts bei unzureichender Sicht (Dunst, Nebel usw.)
    • Eine Kappe für das Okular
    • Ein Beleuchtungssystem: Für Temperaturbereiche unter -10 Grad, in denen normale Batterien bereits aussetzen
    • Eine Gegenlichtblende: Die Gegenlichtblende schützt die Augen des Betrachters vor gestreutem, blendendem Sonnenlicht.
    • Ein Schraubenschlüssel
    • Eine Augenmuschel
    • Ein Putztuch

Beispiele

Zum besseren Verständnis hier ein paar Beispiele:

POSP 4×24 / ПОСП 4×24: Visier vom Typ POSP, 4-fache Vergrößerung, Blendendurchmesser 24mm, keine besonderen Attribute. Standardmäßig handelt es sich bei den POSP-Visieren um Visiere mit Seitenmontage.

POSP  4-12x42WM6 PRO/ ПОСП 4-12x42WM6 PRO: Visier vom Typ POSP, 4- bis 12-fache stufenlose Vergrößerung, Blendendurchmesser 42mm, geeignet für Montage auf Weaver/Picatinny-Schiene, modernisiertes Absehen für bessere Entfernungsmessung, Absehen Nummer 6, PRO-Ausführung mit größeren Turrets und genauerer Arretiermöglichkeit

POSP 6x42VDS PRO / ПОСП 6×42ВДС PRO: Visier vom Typ POSP, 6x Vergrößerung, Blendendurchmesser 42mm, geeignet für Montage an Karabinern des Typs Vepr und Saiga, Anpassung der Dioptrien, bspw. für Brillenträger, Beleuchtetes Absehen für Dämmerung/Nacht, PRO-Ausführung mit größeren Turrets und genauerer Arretiermöglichkeit

PK 42 / ПК 42: Visier des Typs PK (Kollimatorvisier/Rotpunktvisier) mit einem Blendendurchmesser von 42mm.

Die Eigenschaften eines Visiers sind auch auf dem Typenschild des Produkts in Form der oben genannten Kürzel eingraviert.

Sonstige Attribute

Absehen

Manche Visiere gibt es in mehreren Varianten, die sich lediglich im Absehen unterscheiden. Die offizielle Produktbezeichnung gibt dann keinen Aufschluss darüber, welches Absehen verbaut ist, da die Visiere meist mit dem jeweiligen Standardabsehen ausgeliefert werden.

Sollte man jedoch ein spezielles Absehen wünschen, müssen die vom Hersteller intern vergebenen Teilenummern (Цифры) zurate gezogen werden. Als Beispiel sei hier das Visier PO 3,5x21P angeführt, welches sowohl von BelOMO als auch Zenit-BelOMO hergestellt wird. Die internen Teilenummern des PO 3,5x21P von BelOMO lauten:

  • 7407.00.00000.000-00 – Absehen für UTES Maschinengewehre
  • 7407.00.00000.000-02 – Absehen für AK Sturmgewehre (Standardvariante)
  • 7407.00.00000.000-04 – Absehen für PK Maschinengewehre

Zusätzliche Produktdetails

Weitere Details zu den Visieren können den Handbüchern zu den unterschiedlichen Visiertypen entnommen werden. Diese finden sich auf den jeweiligen Produktseiten in der Sektion „Handbuch“.

Hinweis: Bei den Visieren POSP 3-9x42SM und POSP3-9x42SM2 könnte man meinen, dass es sich bei der Nummer 2 um den Typ des Absehens handelt. Auf Nachfrage beim Hersteller bedeutet die Nummer 2 jedoch, dass das POSP 3-9x42SM2 über eine beleuchtete Anzeige der Zoomstufe im Absehen verfügt. Beim POSP 3-9x42SM ist lediglich das Absehen zu Sichtung des Ziels beleuchtet, nicht aber zusätzlich die Zoomstufe im Absehen. Die Nummer 2 steht also lediglich für eine geänderte Ausführung des Visiers

Es empfiehlt sich daher auch vor dem Kauf das Handbuch des Visiers zu lesen, welches unter dem Reiter „Handbuch“ in den Produktinformationen eines Produkts auf unserer Webseite zu finden ist. Alternativ kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular oder via Telefon (Die Nummer finden Sie in der Fußzeile der Webseite).

Verwendung von Adapterklammern

Soll ein Visier auf mehreren unterschiedlichen Waffen verwendet werden, welche unterschiedliche Montageschienen verwenden, so empfiehlt sich der Kauf einer Adapterklammer. Mithilfe eines Adapters lassen sich beispielsweise Visiere, die für eine Anbringung auf einer Weaver-Schiene konstruiert wurden auf einem Gewehr mit Seitenmontage anbringen. Bei der Wahl der Adapterklammer sollte jedoch auch darauf geachtet werden, für welche Montage dieser gedacht ist. Auch die Höhe der Klammer sollte vor dem Kauf geprüft werden, um eine unnötig hohe Positionierung des Visiers über der Waffe oder ein Anstehen an bspw. Kimme und Korn zu vermeiden. Informationen zu den Abmessungen einzelner Adapter finden sich ebenfalls unter dem Reiter „Technische Daten“ des jeweiligen Produkts in unserem Online Shop.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.